Arena Leipzig

Direkt neben unserem Stadion wurde eine Mehrzweckhalle gebaut, die Arena Leipzig. Vorgesehen in erster Linie für Sport – erbaut im Zuge der Olympiabewerbung – wurde jedoch von Anfang an konzipiert, dass hier auch Konzerte stattfinden sollten. Die Arena sollte damit die Messehalle 7 als wichtigste Konzerthalle ablösen.

Lage / Anreise

Die Arena steht im Herzen der Stadt. Man kann zwar vom Bahnhof aus hinlaufen, aber es streckt sich doch ziemlich. Eher sollte man mit der Strassenbahn fahren, es sind 4 Haltestellen zum Waldplatz. Welche Bahnen hinfahren kann man an den Bahnsteigen am HBF problemlos am Stadionsymbol erkennen.
Die Arena verfügt nur über einen relativ kleinen Parkplatz. Er reicht definitiv nicht für eine volle Halle. In der näheren Umgebung gibt es durchaus weitere Plätze, auf denen geparkt werden kann. Die findet man dann Richtung Stadionaufgänge.

Der Waldplatz bzw. das Waldviertel bieten nicht viel Möglichkeiten für Essen und Trinken. Direkt am Waldplatz ist jedoch ein Subway, sowie weitere kleine Imbisse mit ausländischen Speisen und eine Tankstelle ist ebenfalls noch zu finden.

Einlass

Der Einlass ist in der Regel sehr entspannt, da es zwei Zugänge gibt. Von der Stirnseite aus gesehen gibt es jeweils gleich links und rechts um die Ecke einen großen Einlassbereich. Dieser ist in der Regel etwas abgesperrt – diese Absperrung bleibt auch bestehen während der Veranstaltung. Das ist der Raucherbereich, den man bei Pausen dann nutzen kann.

Die Arena steht auf einer Grundstücksecke, jedoch recht weit nach hinten versetzt, so daß für eine lange Schlange wirklich ausreichend Platz ist. Diese fand ich bei der Kelly Family vor. Vor der Tür ist auch Platz für Merchandise-Stände oder Gastronomie. Hier stand die letzten Jahre auch immer ein Gastrowagen mit Getränken und kleinen Speisen wie Bratwurst. Die Preise sind in Ordnung und nicht besonders hoch.

Einlasskontrollen

  • Tickets werden angerissen, auf Bitte auch der vorgesehene Schnipsel abgerissen
  • Taschen bis DIN A4 sind gestattet
  • Taschen werden per Sichtkontrolle geprüft
  • iPads, Helme und dergleichen sperriges mehr, sind wie überall nicht gestattet
  • Bodychecks werden durchgeführt

Kompaktkameras sind in der Regel gestattet und werden nicht bemängelt. Größere Kameras sind nicht erlaubt. Das Personal habe ich die letzten 2-3 Jahre als ausgesprochen freundlich und gut gelaunt erlebt. Vor 15 Jahren gab es hier durchaus noch den ein oder anderen kratzbürstigen und unhöflichen, das hat sich stark gewandelt.

Sanitäranlagen

Sind in ausreichender Menge vorhanden und in sehr gutem Zustand. Lange warten musste ich hier noch nicht.

Gastronomie

Auf den Rückseiten der Ränge befinden sich die Zugänge und dazwischen zum einen die Gaderoben und zum anderen Verkaufsstände für Getränke und Speisen. Ich muss gestehen, dass ich mich hier noch nie mit den Preisen befasst und auch nichts gekauft habe. Wer Erfahrungen hat, kann sie natürlich gern kommentieren!

Merchandise

Das Merchandise befindet sich in der Regel im Vorraum, der zwischen den beiden Eingängen liegt. Hier wird dann meist ein großer Stand aufgebaut, daneben findet man häufig einen Getränkestand, der auch, wenn vorhanden, Tourbecher verkauft und befüllt. Gab es zum Beispiel bei der Kelly Family. Auch findet man manchmal in den Zugangsbereichen hinter den Rängen noch ein oder zwei kleinere Stände.

Sweet Spots

Die Arena ist sehr kompakt und ist eckig gebaut, da es sich vorrang um eine Sporthalle für Ballsport handelt. Gute Sicht hat man im Grunde genommen von überall, da der Weg auch vom letzten Sitzplatz gegenüber der Bühne nicht wirklich so weit ist. Aber auch die seitlichen Ränge sind bis ganz hoch durchweg gut, da hier nichtmal 30 Reihen existieren.

Bei Stehplatzkonzerten ist ausreichend Platz im Innenraum, da die unteren 4 Sitzreihen eingefahren bleiben, im hinteren Rang sind es mehr. Die Arena faßt maximal 12.000 Besucher bei voll verkauften Rängen plus Stehplätzen. Da hinter der Bühne nicht verkauft wird, sind es nur noch um die 10.000 bei bestuhltem Innenraum fallen je nach Anordnung noch mal 1000-2000 weg.

Sound

Der Sound ist für eine Sporthalle erstaunlich gut. Aber den Fehler macht Leipzig auch kein zweites Mal – beim Bau der Messehalle 1 auf der neuen Messe war diese auch vollmundig als Mehrzweckhalle für Konzerte und Veranstaltungen angepriesen worden….die Künstler sind weiterhin in der Messehalle 7 aufgetreten.

Egal ob man oben, hinten, unten im Innenraum oder seitlich ist, der Sound ist durchweg gut und klar. Es gibt hier keinen wirklich schlechten Platz.


Ich habe über die Jahre sehr viele Sachen in der Arena gesehen und gehe mittlerweile sehr gern dahin, auch wenn ich meiner geliebten Messehalle 7 nachtrauere, auch dort habe ich viele tolle Konzerte gesehen. Die Arena ist natürlich modern und gut ausgestattet und in Sachen Einlass und Organisation auch viel besser für Konzerte geeignet.
Die Ticketpreise halten sich auch absolut in Grenzen, wenn man vergleicht, was die etwa ähnlichen Sitzplätze eines Künstlers in anderen Städten kosten.

Schade ist halt, dass sich nur wenige internationale Künstler in die Arena verirren, wenn sie diese Spielkapazitäten erreicht haben. Da stehen dann Kombinationen auf dem Tourplan wie Berlin, Köln, Hamburg oder Köln, München oder Hannover, Stuttgart, Köln – nach Leipzig kommen sehr wenige. Dabei ist Leipzig herrlich zentral gelegen in Deutschland und bietet sehr gute Anbindung. Aber vielleicht tut sich da ja noch was in den nächsten Jahren. Ich habe jedenfalls das Publikum in der Arena bisher immer als sehr dankbar und begeistert empfunden.

Website der Arena Leipzig

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*